+49 3581 8774338 mail@fraeuleinartista.de
farbsymbolik

Farbsymbolik: Welche Farbe passt zu dir?

von | 4.07.2017

Weißt du, welche Farbe deine Lieblingsfarbe ist? Die Antwort lautet sicherlich “ja”. Aber weißt du auch, warum das so ist? Oder welche Farbe am besten zu deinem Charakter passt?

Farbsymbolik ist ein wahnsinnig spannendes Thema, dass alle Menschen unbewusst berührt.

Sicherlich stehst du selten da und fragst dich, wie eine Farbe genau jetzt in diesem Moment auf dich wirkt. Aber das musst du auch gar nicht, denn das übernimmt dein Gehirn ganz von alleine.

Im heutigen Beitrag möchte ich dir nun zeigen, welche ganz grundlegenden Bedeutungen Farben haben. Dabei hängt die Wirkung der Farben nicht nur von der jeweiligen Farbnuance ab, sondern immer auch vom Licht und dem Gegenstand, der sie umgibt. Und so erhält die Farbe letztendlich immer auch eine subjektive Empfindung.

Einige Farbtöne hängen auch eng miteinander zusammen und haben deshalb ähnliche Bedeutungen.

In diesem Beitrag versuche ich nun, dir einen möglichst umfassenden Überblick über die verschiedenen Eigenschaften und Charakteristika der Farben zu geben. Dennoch kann diese Zusammenstellung nie vollständig sein, weil eine Farbe eben sehr oft auch im direkten Kontext betrachtet werden muss, um eine Symbolik festzulegen.

Aufgezählt sind hier vor allem die Bedeutungen in den westlichen Ländern. Diese unterscheiden sich teilweise grundlegend von anderen Kulturen. Deshalb habe ich versucht, soweit möglich, auch die Bedeutungen in anderen Kulturkreisen zu berücksichtigen und dir nahe zu bringen.

Untermauert habe ich jede Farbe, bei der es möglich ist, mit einem Zitat des Künstlers Wassily Kandinsky. Dieser beschreibt eine Farbe nicht nur mit ihrer jeweiligen Eigenschaft, sondern auch durch den entsprechenden Klang in der Musik. Diese Verbindung ist deshalb möglich, weil Kandinsky Synästhetiker war und Farben nicht nur gesehen, sondern auch gehört hat.

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Blau?

farbsymbolik blau

Das Blau gehört zu den Grundfarben im Farbkreis und ist somit in vielen anderen Farben anteilig enthalten.

Blau ist eine Farbe mit vielen Nuancen, die je nach Farbton eine unterschiedliche Bedeutung haben können. So kommt es, dass du zu Blau im Allgemeinen viele, verschiedene Farbsymboliken findest.

Werden einige Eigenschaften überspitzt dargestellt, so drehen sich die Bedeutungen ins Negative um.

“Blau ist die typisch himmlische Farbe. Sehr tiefgehend entwickelt das Blau das Element der Ruhe. Zum Schwarzen sinkend, bekommt es den Beiklang einer nicht menschlichen Trauer. Es wird eine unendliche Vertiefung in die ernsten Zustände, wo es kein Ende gibt und keines geben kann. Ins Helle übergehend, wozu das Blau auch weniger geeignet ist, wird es von gleichgültigerem Charakter und stellt sich zum Menschen weit und indifferent, wie der hohe hellblaue Himmel. Je heller also, desto klangloser, bis es zur schweigenden Ruhe übergeht — weiß wird. Musikalisch dargestellt ist helles Blau einer Flöte ähnlich, das dunkle dem Cello, immer tiefer gehend den wunderbaren Klängen der Baßgeige; in tiefer, feierlicher Form ist der Klang des Blau dem der tiefen Orgel vergleichbar.”

Wassily Kandinsky

Die generelle Bedeutung von Blau

  • Farbe des Wassers und der Luft, der Ferne, Weite
  • Tiefe, Unendlichkeit, Ewigkeit, Sehnsucht
  • Stille, Entspannung, Ausgeglichenheit, Ruhe, Stabilität, Besinnlichkeit
  • Fantasie, Vorstellungskraft, Intuition, Inspiration, Mut
  • Harmonie, Frieden, Zufriedenheit, Friedfertigkeit, Freundlichkeit, Heiterkeit
  • Freundschaft, Sympathie, Treue, Vertrauen, Verlässlichkeit, Zuverlässigkeit
  • Kommunikation, Verbundenheit, Ganzheitlichkeit, Selbstständigkeit
  • Klugheit, Wissenschaft, Genauigkeit, Pünktlichkeit, Professionalität
  • Leistung, Konzentration, Seriosität, Glaubwürdigkeit, Frische
  • das Geistige, Klarheit, Weitblick, kosmisches Bewusstsein
  • Männlichkeit, Sportlichkeit, Hightech
  • Distanz, Passivität, Bewegungsarmut, Kühle, Kälte
  • Traurigkeit, Depression, Gefühllosigkeit, Stolz, Härte

Spezielle Farbnuancen

  • Himmelblau: Regulierung, Stimulierung, Erfüllung, Kameradschaftlichkeit, Ästhetik, Verdrängung
  • Ultramarin: Erde, Regulation, Rationalität, Gerechtigkeit

Blau in anderen Kulturen

  • China: Mächte des Himmels, Unsterblichkeit
  • Japan: Farbe der Schurken, Bösewichte
  • Buddhismus: Kühle, Weisheit
  • Indien: Vergeistigung, göttliche Erleuchtung
  • Mittlerer Osten: Treue, Wahrheit
  • Ägypten: Farbe des Wassers, der lebensspendenden Nilgottheiten

Blau im Branding

  • Blau ist weitverbreitet und vielseitig
  • steht im Allgemeinen meist für Vertrautheit, Sicherheit, Stabilität
  • Dunkel- oder Marineblau: ernsthaft, konservativ, professionell

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Türkis?

farbsymbolik tuerkis

Das Türkis ist eine Mischung aus Blau und Grün und deshalb sehr eng mit diesen beiden Farben verbunden. So ist es für dich sicherlich nicht verwunderlich, dass es Eigenschaften beider Farben vereint, und dennoch als eigenständig dargestellt werden kann.

Die generelle Bedeutung von Türkis

  • Geselligkeit, Freundschaft, Kontakt, Kommunikation
  • Erfindungskraft
  • Gelassenheit, Ehrlichkeit
  • Anmut, Selbstbewusstsein, Fröhlichkeit, Humor, Charme
  • Ausgleich
  • stärkt künstlerische sowie heilende Fähigkeiten

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Grün?

farbsymbolik grün

Das Grün steht in fast allen Gebieten der Welt für das Leben. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass es bereits im Frühen Christentum die Farbe des Heiligen Geistes war und auch heute noch ist – genauso wie es die Farbe des Islams repräsentiert.

“Absolutes Grün ist die ruhigste Farbe, die es gibt: sie bewegt sich nach nirgend hin und hat keinen Beiklang der Freude, Trauer, Leidenschaft, sie verlangt nichts, ruft nirgend hin. Diese ständige Abwesenheit der Bewegung ist eine Eigenschaft, die auf ermüdete Menschen und Seelen wohltuend wirkt, aber nach einiger Zeit des Ausruhens leicht langweilig werden kann. […] Bei Übergang ins Helle oder Dunkle behält das Grün den ursprünglichen Charakter der Gleichgültigkeit und Ruhe, wobei im Hellen die erstere, im Dunkeln die letztere stärker klingt, was auch natürlich ist, da diese Änderungen durch Weiß und Schwarz erzielt werden.

Musikalisch möchte ich das absolute Grün wohl am besten durch ruhige, gedehnte, mitteltiefe Töne der Geige bezeichnen.”

Wassily Kandinsky

Die generelle Bedeutung von Grün

  • Farbe der Natur und der Vegetation, des Wachstums, des Frühlings
  • Leben, Gesundheit, Jugend, Frische, Natürlichkeit
  • Hoffnung, Zuversicht, Sicherheit, Geborgenheit, Freiheit
  • Offenheit, Kreativität, Neutralität, Toleranz, Ausdauer
  • Ruhe, Ausgeglichenheit, Gleichgewicht, Entspannung, Erholung, Harmonie
  • Frieden, Wohlbefinden, Hilfsbereitschaft
  • Üppigkeit, Weite, Willenskraft, Souveränität
  • Giftigkeit, Bitterkeit, Herbheit, Säure, Unreife
  • das Dämonische, Böse

Spezielle Farbnuancen

  • Hellgrün: Selbstständigkeit, das Wachsenlassen, Bewahrung, Realität
  • Maigrün: reale Werte, Wohlstand, Gewinn, Natur, Technik
  • Dunkelgrün: Reichtum, Stabilität

Grün in anderen Kulturen

  • China: Fruchtbarkeit, langes Leben, Barmherzigkeit
  • Buddhismus: Farbe des Lebens
  • Hinduismus: Tod
  • Hebräisch: Sieg
  • Islam: Farbe der moslemischen Religion
  • Wüstengebiete: Fruchtbarkeit, Wohlstand, Leben, Paradies
  • Indianer: Frieden

Grün im Branding

  • Natürlichkeit, Gesundheit, Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit, Organisches

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Gelb?

farbsymbolik gelb

Gelb gehört, genau wie Blau, zu den Grundfarben des Farbkreises. Wie bei keiner anderen Farbe hängt die Wirkung von Gelb mit der jeweiligen Farbnuance zusammen. Und so kann es passieren, dass ein Tropfen einer anderen Farbe, den du zu Gelb mischst, die Wirkung komplett umkehrt.

„Gelb beunruhigt den Menschen, regt ihn auf und zeigt den Charakter der in der Farbe ausgedrückten Gewalt, die schließlich frech und aufdringlich auf das Gemüt wirkt. Diese Eigenschaft des Gelbs, welche große Neigung zu helleren Tönen hat, kann zu einer dem Auge und dem Gemüt unerträglichen Höhe und Kraft gebracht werden. Bei dieser Erhöhung klingt es wie eine immer lauter geblasene Trompete oder ein in die Höhe gebrachter Fanfarenton.“
Wassily Kandinsky

Die generelle Bedeutung von Gelb

  • Farbe der Sonne und des Lichts, der Wärme, Helligkeit
  • Heiterkeit, Lebendigkeit, Lebensfreude, Vitalität, Verspieltheit, Glück
  • Grenzenlosigkeit, Entfaltung, Unternehmungslust, Freiheitsdrang
  • Optimismus, Freundlichkeit, Freude, Gelassenheit, Fröhlichkeit
  • Kreativität, Ideenreichtum, Fantasie, Gedankenkraft, Erinnerungsvermögens
  • Kommunikation, Sprachtalent
  • Wert, Gold, Royalität, Ehrgefühl, Luxus, Reichtum
  • Reife, Erfrischung
  • das Kleine, Empfindsame, Naivität
  • Warnung, Vorsicht
  • Bitterkeit, Gift, Säure
  • Eifersucht, Neid, Missgunst, Ärger, Krankheit, Unreinheit
  • Lüge, Unsicherheit, Gefühllosigkeit, Untreue
  • Feigheit, Verlogenheit, Geiz, Egoismus, Aufdringlichkeit, soziale Abwertung

Spezielle Farbnuancen

  • helles, klares Gelb: Geist, Intellekt
  • Lichtgelb: Mentalität, starke Gehirnaktivität
  • Goldgelb: Frische, Heiterkeit
  • Safrangelb: Spiritualität
  • schmutziges Gelb: Habgier, Überheblichkeit, Verschlagenheit

Gelb in anderen Kulturen

  • China: Farbe des Kaisers, Aktivität, Schöpfung, Harmonie, Weisheit, Glück, Fruchtbarkeit
  • Japan: Armut, Geiz
  • Lamaismus: Farbe des Lamaismus
  • Indien: Schutz vor Bösem
  • Hinduismus: Leben, Licht, Unsterblichkeit, Wahrheit
  • Hebräisch: Schönheit
  • Islam: Erleuchtung
  • Mittlerer Osten: Freude, Wohlstand
  • Kelten: Trauer
  • Afrika, Lateinamerika: Trauer
  • Indianer: Tod

Gelb im Branding

  • pures, helles Gelb: Aufmerksamkeit
  • optisch beunruhigend, schwer zu sehen sein
  • muss mit Sorgfalt benutzt werden

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Orange?

farbsymbolik orange

Farben unterliegen in Ihrer Bedeutung genau so einem Trend wie alles andere auch. Gerade an Orange lässt sich dies besonders deutlich zeigen. Orange ist eine Modefarbe – entweder du hasst sie oder du liebst sie. In den 70er-Jahren war Orange total angesagt.

Als Mischfarbe aus Gelb und Rot teilt es sich Eigenschaften dieser beiden Farben.

“Das warme Rot, durch verwandtes Gelb erhöht, bildet Orange.  Durch diese Beimischung wird die Bewegung in sich des Rot zum Anfang der Bewegung des Ausstrahlens, des Zerfließens in die Umgebung gebracht. Das Rote aber, welches eine große Rolle im Orange spielt, erhält dieser Farbe den Beiklang des Ernstes. Es ist einem von seinen Kräften überzeugten Menschen ähnlich und ruft deswegen ein besonders gesundes Gefühl hervor. Wie eine mittlere Kirchenglocke, die zum Angelus ruft, klingt diese Farbe, oder wie eine starke Altstimme, wie eine Largo singende Altgeige.”

Wassily Kandinsky

Die generelle Bedeutung von Orange

  • Farbe der Wandlung, der psychischen Energie und geistigen Kraft
  • Optimismus, Lebensfreude, Kontaktfreude, Aufgeschlossenheit, Lebendigkeit
  • Geselligkeit, Zusammenhalt, Spaß, Glück, Vergnügen, Fröhlichkeit, Heiterkeit
  • Mut, Stärke, Selbstvertrauen, Sicherheit, Unabhängigkeit
  • Wärme, Licht, Nähe, Begierde, Vergnügen, Zärtlichkeit
  • Gesundheit, Jugendlichkeit, Herzlichkeit, das Lustige
  • Kreativität, Weite, Ausgelassenheit, Wildheit
  • Aktivität, Aufregung, Gefahr, Aufmerksamkeit
  • das Süße, Aromatische, Erfrischung, Genuss
  • das Unsympathische, Billige, Grelle, Aufdringlichkeit, Angeberei, das Laute
  • Völlerei, Künstlichkeit, Extrovertiertheit

Spezielle Farbnuancen

  • Apricot: Wärme, Frische
  • Terrakotta: Wärme, Kommunikation, Anteilnahme

Orange in anderen Kulturen

  • Japan/China: Liebe, Glück
  • Buddhismus: Farbe des Buddhismus, Erleuchtung
  • Indien: Heiligkeit, Selbstlosigkeit, Entsagung
  • Hebräisch: Farbe der Pracht
  • Niederlande: Freiheit
  • Karibik: Körperbezogenheit, Fröhlichkeit, Offenheit, Begegnung

Orange im Branding

  • Orange steht oft für Jugendlichkeit und Kreativität

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Rot?

farbsymbolik rot

Das Rot ist die dritte Grundfarbe im Farbkreis. Genau wie Blau und Gelb ist das Rot Grundlage für viele weitere Farben und Farbnuancen.

“Dieses ideale Rot kann aber in realer Wirklichkeit große Änderungen, Abschweifungen und Verschiedenheiten dulden. Das Rot ist sehr reich und verschieden in der materiellen Form. Man denke sich nur: Saturnrot, Zinnoberrot, Englischrot, Krapplack, vom hellsten in die dunkelsten Töne! Diese Farbe zeigt die Möglichkeit, den Grundton ziemlich zu behalten und dabei charakteristisch warm oder kalt auszusehen.
Das helle warme Rot (Saturn) […] erinnert musikalisch auch an den Klang der Fanfaren, wobei die Tuba beiklingt — hartnäckiger, aufdringlicher, starker Ton. […] Zinnoberrot klingt wie die Tuba und kann in Parallele gezogen werden mit starken Trommelschlägen. […]

Wie jede im Grunde kalte Farbe, läßt sich auch das kalte Rot (wie Krapplack) sehr vertiefen (besonders durch Lasur). […] Es erinnert doch an ein Element von Leidenschaften tragende, mittlere und tiefere Töne des Cello. Das kalte Rot, wenn es hell ist, gewinnt noch mehr an Körperlichem, aber an reinem Körperlichen, klingt wie jugendliche, reine Freude, wie eine frische, junge, ganz reine Mädchengestalt. Dieses Bild ist leicht durch höhere klare, singende Töne der Geige zu musikalischem Ausdruck zu bringen.”
Wassily Kandinsky

Die generelle Bedeutung von Rot

  • Farbe des Blutes und des Feuers, der Liebe, Leidenschaft
  • Erotik, Sexualität, Lust, Begierde, Verführung, Körperlichkeit
  • Eroberung, Wärme, Instinkt, Willenskraft, Erdung
  • Leben, Vitalität, Mut, Stärke, Lebensfreude
  • Energie, Dynamik, Kraft, Temperament, Impulsivität, Aktivität
  • Körperbewusstsein, Selbstvertrauen, Furchtlosigkeit, Durchhaltevermögen, Selbstständigkeit
  • Nähe, Glück, Freude, Entschlossenheit
  • Verlegenheit, Aufregung, Stress, Gewalt
  • Hitze, Gefahr, Warnung, Kampf, Macht, Krieg
  • Aggressivität, Hass, Zorn, Wut, Reizbarkeit, Scham

Rot in anderen Kulturen

  • China: Glück, Freude, Reichtum, Wohlergehen
  • Japan: Farbe der aufgehenden Sonne, Wut, Gefahr
  • Korea: Tod
  • Hinduismus: Kreativität, Aktivität
  • Russland: das Wertvolle, Teure
  • Islam: Böse, Zerstörung
  • Ägypten: Kostbarkeit
  • Ghana: Trauer
  • Zentralafrika/Ozeanien: Leben

Rot im Branding

  • kommuniziert oft Kraft, Vertrauen
  • sehr sichtbare Farbe

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Rosa?

farbsymbolik rosa

Das Rosa ist eine Sonderform von Rot. Eigentlich könntest du es also von der Bedeutung her dem Rot unterordnen. Da es allerdings doch sehr oft als eigene Farbe wahrgenommen wird, und auch eigene Farbsymboliken hat, habe ich es hier extra aufgelistet.

Die generelle Bedeutung von Rosa

  • Zartheit, Weichheit, Sanftheit, Empfindsamkeit, Zärtlichkeit
  • Baby, Kindlichkeit, Prinzessin, Schutzbedürfnis
  • Süße, Sensibilität, Romantik, Zuneigung, Leichtigkeit
  • das Liebliche, Naivität, Milde, Zurückhaltung
  • Weiblichkeit, Charme, Höflichkeit
  • Eitelkeit, Kitsch

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Purpur?

farbsymbolik purpur

Das Purpur ist ein Farbton zwischen Rot und Lila. Der Bedeutung nach steht es dem Lila näher als dem Rot.

Die generelle Bedeutung von Purpur

  • Menschenliebe, Idealismus
  • Kreativität, Emanzipation, Würde, Mystik, Kunst

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Lila/Violett?

farbsymbolik lila

Das Violett oder auch Lila ist eine Mischfarbe aus Blau und Rot. Und so ist es nicht verwunderlich, dass diese Farbe viele Eigenschaften der beiden Grundfarben vereint. Da die beiden Ausgangsfarben in ihrer Bedeutung sehr verschieden sein können, wird auch das Lila zu einer sehr vielseitigen Farbe. Es ist eine Farbe der Gegensätze.

Und auch hier gilt: Entweder du liebst diese Farbe, oder du hasst sie.

“Violett ist also ein abgekühltes Rot im physischen und psychischen Sinne. Es hat deswegen etwas Krankhaftes, Erlöschtes (Kohlenschlacken!), hat etwas Trauriges in sich. Diese Farbe wird nicht umsonst als passend für Kleider alter Frauen gehalten. Die Chinesen brauchen sie direkt als Farbe der Trauerkleider. Es ist dem Klange ähnlich des englischen Horns, der Schalmei, und in der Tiefe den tiefen Tönen der Holzinstrumente (z. B. Fagott).”

Wassily Kandinsky

Die generelle Bedeutung von Lila

  • Farbe der Spiritualität, der Magie, des Geistes, des Geheimnisvollen
  • Sakralität, Pietät, Mystik, Dekadenz, Meditation, Frömmigkeit
  • Glaube, Buße, Besinnung, seelisches Gleichgewicht
  • Herrschaft, Macht, Würde, Weisheit, Stolz, Luxus
  • Inspiration, Entschlusskraft, Passion, Fantasie, Kommunikation, Kreativität
  • Sinnlichkeit, Gefühl, Charme, Verstand, Leidenschaft, Sexualität
  • Verzauberung, Gefühlsbetontheit, Empfindsamkeit, Verführung, Liebe
  • Extravaganz, Unkonventionalität, Individualität, Originalität
  • Nostalgie, das Altmodische, Verborgenheit, Entsagung, das Stilisierte
  • Einsamkeit, Melancholie, Trauer, Demut, Genügsamkeit
  • Weiblichkeit, Feminismus, das Modische, Modernität
  • Aufdringlichkeit, Zweideutigkeit, Selbstbezogenheit, Eitelkeit, Täuschung, das Unsympathische
  • Kurzlebigkeit, Unsicherheit, Unsachlichkeit, Untreue, Verschwendung, das Verdorbene
  • Introvertiertheit, das Künstliche, Bedrückung, Unmoralität, Wollust, Gefallsucht

Spezielle Farbnuancen

  • Flieder: Kälte, das Geheimnisvolle, Hintergründigkeit, Magie

Lila in anderen Kulturen

  • Indien: Farbe der Seelenwanderung, Sehnsucht
  • Hinduismus: Farbe des Hinduismus
  • Thailand: Trauer
  • Südamerika: Trauer

Lila im Branding

  • dunkelere Schattierungen von Lila: Luxus, Opulenz
  • leichtere/hellere Schattierungen von Lila: das Feminine, Kindlichkeit

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Braun?

farbsymbolik braun

Das Braun ist eine Farbe, die viele Menschen ablehnen. Und obwohl sie seit jeher existiert, gibt es kaum Überlieferungen für die Bedeutung von Braun in anderen Kulturen.

“Es entsteht aber dabei das stumpfe, harte, wenig zur Bewegung fähige Braun, in welchem das Rot wie ein kaum hörbares Brodeln klingt. Und trotzdem entspringt diesem äußerlich leisen Klang ein lauter gewaltsamer innerer. Durch notwendige Anwendung des Braun entsteht eine unbeschreibliche innere Schönheit: das Hemmen.”
Wassily Kandinsky

Die generelle Bedeutung von Braun

  • Farbe der Erdverbundenheit und des Bodenständigen, Stabilität, Sicherheit
  • Boden, Erde, Naturverbundenheit, Aroma, Wärme, Ausdauer
  • Stärke, Kraft, Derbheit, Schwere, Gesundheit
  • Gemütlichkeit, Vertrautheit, Festigkeit, Häuslichkeit, Mütterlichkeit, das Heimelige
  • das Altmodische, das Biedere, Spießigkeit, Langeweile, Mittelmäßigkeit, Angepasstheit
  • Unterdrückung, Angst, Engstirnigkeit, Anspruchslosigkeit
  • Dummheit, Faulheit, Vergänglichkeit, das Verdorbene, das Unsympathische

Spezielle Farbnuancen

  • Ocker: Rückzug, Orientierung, das Ideale, das Soziale, Sparsamkeit

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Schwarz?

farbsymbolik schwarz

Das Schwarz weist keinerlei Farbigkeit im eigentlichen Sinne auf. Es gehört deshalb zu den unbunten Farben. Nichtsdestotrotz ist es eine wichtige Farbe, ohne die verschiedene Farbabstufungen nur schwer realisierbar wären.

“Und wie ein Nichts ohne Möglichkeit, wie ein totes Nichts nach dem Erlöschen der Sonne, wie ein ewiges Schweigen ohne Zukunft und Hoffnung klingt innerlich das Schwarz. Es ist musikalisch dargestellt wie eine vollständig abschließende Pause, nach welcher eine Fortsetzung kommt wie der Beginn einer andern Welt, da das durch diese Pause Abgeschlossene für alle Zeiten beendigt, ausgebildet ist: der Kreis ist geschlossen.”
Wassily Kandinsky

Die generelle Bedeutung von Schwarz

  • Farbe der Trauer, des Todes, der Dunkelheit
  • Eleganz, Luxus, Raffinesse, Exklusivität, Kreativität
  • Eindeutigkeit, Modernität, Funktionalität, Sachlichkeit, Seriosität
  • Geheimnis, Magie, Würde, das Konservative
  • Nacht, Finsternis, Leere, Schwere, Macht, Undurchdringbarkeit
  • Verbot, Distanz, Schmutz, Bedrängnis, Angst, Unglück
  • Tod, Trauer, Melancholie, Einsamkeit, Egoismus, Pessimismus
  • das Böse, Brutalität, Härte, Abweisung, Negation, Gefühllosigkeit

Schwarz in anderen Kulturen

  • China: Winter, Wasser
  • Buddhismus: Unterdrückung
  • Hinduismus: Untergang
  • Hebräisch: Verständnis, Verstehen
  • Ägypten: Wiedergeburt, Auferstehung
  • Afrika: fruchtbare Erde, Wohlstand

Schwarz im Branding

  • wirkt durch weite Verbreitung schon fast neutral
  • kommuniziert Bedeutung je nach Kontext
  • lässt alle anderen Farben heller/intensiver erscheinen

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Grau?

farbsymbolik grau

Das Grau ist eine Farbe zwischen Schwarz und Weiß und vereint somit Eigenschaften beider Farben. Grau kann jedoch auch aus verschiedenen anderen Farben zusammengemischt werden. So entsteht unter anderem die Eigenschaft der Neutralität.

“Nicht umsonst wurde Weiß als reiner Freude Gewand gewählt und unbefleckter Reinheit. Und Schwarz als Gewand der größten, tiefsten Trauer und als Symbol des Todes. Das Gleichgewicht dieser beiden Farben, welches durch mechanische Mischung entsteht, bildet Grau. Natürlich kann eine derartig entstandene Farbe keinen äußeren Klang und keine Bewegung bieten. Grau ist klanglos und unbeweglich.”
Wassily Kandinsky

Die generelle Bedeutung von Grau

  • Farbe der Neutralität und Unbezwingbarkeit, der Erneuerung
  • Eleganz, Sachlichkeit, Schlichtheit, Technologie, Seriosität, Theorie
  • Funktionalität, Nachdenklichkeit, Pünktlichkeit, Nüchternheit
  • Verstand, Konzentration, klares Denken, Urteilsfähigkeit, Kompetenz
  • Übergang, Würde, Weisheit, Angepasstheit, Bescheidenheit, Fürsorge
  • Introvertiertheit, Einfachheit, die Kälte
  • das Alter, das Altmodische, Mangel, Heimlichkeit, Mittelmaß, Geister
  • Langeweile, Trostlosigkeit, Elend, Gefühllosigkeit, Einsamkeit, Demut
  • Gleichgültigkeit, Unsicherheit, Unfreundlichkeit, Abweisung, das Eckige, das Billige
  • Trauer, Bedrängnis, Leere, Sorge, Elend, Schuld
  • Dummheit, Faulheit, Grausamkeit, Vergessen, Lüge, Geiz

Grau in anderen Kulturen

  • Indianer: schön, fröhlich
  • Hebräisch: Weisheit

Farbsymbolik: Was bedeutet die Farbe Weiß?

farbsymbolik weiß

Das Weiß ist das komplette Gegenteil von Schwarz. Es vereint somit alle gegensätzlichen Eigenschaften von diesem. Als Farbe des Lichtes und der damit verbundenen Wirkung besitzt es kaum negative Eigenschaften.

“Deswegen wirkt auch das Weiß auf unsere Psyche als ein großes Schweigen, welches für uns absolut ist. Es klingt innerlich wie ein Nichtklang, was manchen Pausen in der Musik ziemlich entspricht, den Pausen, welche nur zeitlich die Entwicklung eines Satzes oder Inhaltes unterbrechen und nicht ein definitiver Abschluß einer Entwicklung sind. Es ist ein Schweigen, welches nicht tot ist, sondern voll Möglichkeiten.”
Wassily Kandinsky

Die generelle Bedeutung von Weiß

  • Farbe der Reinheit, Vollkommenheit, Licht
  • Sauberkeit, Hygiene, das Ordentliche, Leichtigkeit, Klarheit
  • Unberührtheit, Schutz, Aufmunterung
  • Neutralität, Sachlichkeit, das Neue, Anfang, Modernität, Erhabenheit
  • Funktionalität, Perfektion, das Authentische, Ehrlichkeit, Bewusstsein
  • Bescheidenheit, Wahrheit, Klugheit, Wissenschaft, Genauigkeit
  • Unschuld, Spiritualität, Weisheit, Tugend, Strahlung, göttliches Prinzip
  • Verlässlichkeit, Aufrichtigkeit, Wahrheit, das Ideale, das Gute
  • Mitgefühl, Frieden, das Leise, Frömmigkeit, Glaube
  • Leere, das Unbekannte, Einsamkeit, Sterilität

Weiß in anderen Kulturen

  • China/Japan/Korea: Alter, Herbst, Westen, Hinterlist, Tod, Trauer
  • Ägypten: Freude, Glücks
  • Indianer: Geburt, Leben

Weiß im Branding

  • Einfachheit, minimalistische Ästhetik
  • saubere, moderne Qualität

Fazit

Die richtige Farbe zu wählen, hängt immer davon ab, wofür sie verwendet wird. Nutzt du diese als Dekoration in deiner Wohnung? Möchtest die Farbe deines Charakters finden? Möchtest du eine eigene Marke aufbauen? Und wenn du eine Marke erschaffen willst, soll die Marke national oder international sein?

Gerade bei internationalen Marken musst du immer auch die Farbbedeutungen in anderen Kulturen berücksichtigen.

Und wie du siehst, können auch Farben sehr wandelbar sein. Und auch, wenn du bei jeder Farbe jeweils eine Charakteristik im Kopf hast, ist es nicht immer richtig, sich nur auf diese zu beziehen.

Am besten ist es, wenn du dir die oben genannten Bedeutungen genau ansiehst. Oft hast du dich ja ganz unterbewusst schon für einen bestimmten Farbton und die damit verbundene Farbsymbolik entschieden oder lehnst eine Farbnuance ab. Wenn du dich mit deinem gewählten Farbton wohl fühlst und einige der Bedeutungen auch von deinem Gefühl her zu diesem passen, kannst du eigentlich für dich persönlich nichts falsch machen.

Ich habe gerade hier bei fraeulein artista die Erfahrung gemacht, dass die unbewusste Wahl die beste ist. Nach meiner Farbwahl habe ich die Bedeutungen überprüft und viele Übereinstimmungen mit meinen bevorzugten Aussagen gefunden. Und auch Rückmeldungen von anderen geben mir in diesem Punkt recht. Auch fremde Menschen, die mich zum ersten Mal sehen und meine Website kennen, sagen, dass die Farben perfekt zu mir passen.

Und zum Schluss bedingen sich die ausgewählten Farben in ihrer Farbsymbolik auch immer gegenseitig – Bedeutungen heben sich auf und unterstützen sich.

Weiterführende Literatur

Werde Teil meiner Welt

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und erhalte Einblicke in die überaus spannende Welt der Bücher und grafischen Gestaltung

2 Kommentare

  1. Handy Hülle

    Das ist ja mal ein informativer, sorgfältig mit Liebe zum Detail geschriebener Artikel. Vielen Dank! 🙂

    Antworten
    • fraeulein artista

      Vielen Dank. Das höre ich wirklich gern. Es war mir auch sehr wichtig, einen möglichst umfassenden und vielseitigen Einblick in die Farbwirkung zu geben.
      Ich finde, dass sich dann auch verschiedene andere Kulturen viel besser verstehen lassen.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.