+49 3581 8774338 mail@fraeuleinartista.de

Eigentlich sollte an dieser Stelle heute ein neuer Blogbeitrag zu lesen sein.

Und überhaupt: Irgendwie war für dieses Jahr alles anders geplant, als es jetzt ist. Das ärgert mich, aber ich kann es momentan nicht ändern.

Ich habe gerade so viel zu tun, dass ich einfach nicht, bzw. kaum dazu komme, etwas für fraeulein artista zu machen.

Woran das liegt?

Ich habe Anfang März einen neuen Vollzeitjob angenommen, der absolut Spaß macht, mich aber momentan voll und ganz fordert. Ich hoffe, dass, wenn ich mich eingearbeitet habe, auch wieder mehr Zeit für fraeulein artista bleibt. fraeulein artista ist eben “nur” mein Nebenjob und muss als solcher leider auch zurückstecken.

Ich habe nun lange überlegt, ob ich noch schnell irgendwas zusammenschreibe. Aber mich dann doch dagegen entschieden. Ich finde, dass so ein Blogbeitrag dir ja auch einen Mehrwert liefern soll. Und das kann ich nicht garantieren, wenn ich es nicht ordentlich mache. Ich möchte ja schließlich auch nichts Halbherziges von irgendjemand anderem Lesen. Deshalb denke ich, ist es besser, diesmal komplett auszusetzen und dann im nächsten Monat so langsam wieder durchzustarten. Beginnen werde ich dann mit dem Lexikon, das ja bereits vorbereitet ist.

Doch, dass nichts direkt für fraeulein artista geworden ist, heißt nicht, dass ich gar nichts gemacht habe.

Was ist geworden?

Ich habe in den letzten Wochen meine freien Minuten in die Erstellung der Garten-Website investiert, die nun so weit fertig ist. D.h. ich habe die Layouts erstellt, Fotos bearbeitet und hochgeladen, das Backend nutzersicher gemacht (das solltest du echt nicht unterschätzen), sonstige Anpassungen vorgenommen und die Dokumentation für den Umgang mit der Website geschrieben. Jetzt fehlen nur noch die eigentlichen Inhalte, die die ganzen Blindtexte ersetzen. Und dann kann die Seite endlich online gehen.

Und nun?

Kurzum: Ich habe mir in diesem Jahr wieder einmal viel zu viel vorgenommen und merke schon jetzt, dass ich das so alles gar nicht schaffen kann. Dennoch möchte ich auf jeden Fall mein Projekt “12 Monate – die Kunstwerdenden” weitermachen. Das ruht zwar auch unbeabsichtigt, aber es ist nicht vergessen. Und eine Regelmäßigkeit bei fraeulein artista muss auch unbedingt wieder in alle Kanäle rein.

Ich arbeite an mir – das ist ein Versprechen.

alle News im Überblick