+49 3581 8774338 mail@fraeuleinartista.de
kooperation

Meine erste Kooperation: Gedanken und Erfahrungen

von | 7.11.2017

Es ist der Traum im Inbound Marketing und als solches immer das, was ich im Marketing anstrebe. Und noch bevor ich mir wirklich Gedanken darüber machen konnte, war sie da: meine erste Kooperation.

Doch was bedeutet eine Kooperation für ein kleines und junges Unternehmen, wie fraeulein artista? Ist es wirklich ratsam, eine Kooperation einzugehen?

In diesem Beitrag möchte ich dir von meinen Erfahrungen und Gedanken berichten.

Wie ist die Kooperation zustande gekommen?

Am 19. September 2017 hat mich völlig überraschend eine für mich noch unbekannte Frau bei Instagram angeschrieben. Doch ihre Nachricht war so lieb geschrieben, dass ich sofort ein vertrautes Gefühl hatte.

Diese Frau war Melanie Rauch von capturemoments__.

Melanie schrieb, dass sie meine Artikel wahnsinnig toll findet und liebend gern Werbung in Form einer Kooperation für mich machen möchte. Ihre Frage war, ob ich ihr einen Artikel zur Verfügung stelle.

Ehrlich gesagt stand ich mit dieser Nachricht erst einmal etwas auf dem Schlauch. Ich dachte zuerst, dass sie entweder einen Beitrag von mir teilen möchte oder selbst einen Beitrag auf meinem Blog schreiben will.

Doch im Laufe des weiteren Gespräches hatte es dann auch bei mir klick gemacht. Und da ich nur individualisierte Bücher erstelle, habe ich auch Melanie den Buch-Konfigurator empfohlen.

Mit diesem hat sie schließlich ihren Wochenkalender uni grau konfiguriert.

Was waren meine ersten Gedanken zur Kooperation?

Die ersten Gedanken in Worte zu fassen, ist schwer. Da waren Glück, Zweifel, Euphorie und Skepsis. Und doch hat am Ende die Überraschung darüber, eine Kooperation abzuschließen, gewonnen.

Und spätestens durch das Schreiben mit Melanie haben die positiven Gedanken überhandgenommen.

In solchen Situationen vertraue ich aber nie nur auf meine eigenen Gedanken, sondern hole mir immer auch einen Rat bei meiner Oma, meiner Mutti oder meinem Freund. Oder aber bei allen Dreien. In dieser Situation habe ich mit meinem Freund über die Kooperation gesprochen und das Für und Wider abgewägt.

Am Ende muss ich dann aber doch allein die Entscheidung treffen.

Ich habe letztendlich eine Gegenüberstellung von Gefühlen und Vernunft gemacht. Dabei stand für mich vor allem die Überlegung im Vordergrund, dass ich auch für andere Dinge des Marketings Zeit aufbringen müsste. Und früher oder später muss ich dafür auch Geld einsetzen.

Der Erfolg eigener Marketingmaßnahmen in den sozialen Medien wird zuerst immer meine eigenen Follower erreichen. Was kann ich also verlieren, wenn ich die Kooperation eingehe?

Letztendlich kann ich nur gewinnen. Ich erreiche neue Follower von Melanie. Ich bekomme eine Empfehlung und damit Vertrauen in meine Bücher. Und egal was ich tue, ich muss immer Zeit einsetzen.

Und damit stand der Entschluss fest. Ich mache die Kooperation.

Wie ist die Kooperation abgelaufen?

Nachdem Melanie und ich uns den ganzen Abend nach der Anfrage geschrieben haben, stand die Kooperation.

Durch den Buch-Konfigurator hatte ich alle Angaben, die ich für das Buch benötige.

Da Melanie in Österreich wohnt, habe ich die Feiertage des Wochenkalenders alle für Österreich angepasst. Und ehrlich gesagt, war das gar nicht so einfach. Immerhin gibt es, genau wie bei uns in Deutschland, auch regionale Feiertage. Aber irgendwie habe ich das dann doch alles hinbekommen.

Danach lief eigentlich alles wie immer.

Zuerst wurden die Lagen gedruckt, dann wurde gebunden, geklebt und veredelt. Die genauen Schritte kannst du in meinem Beitrag zur Buchherstellung bei fraeulein artista nachlesen.

Wie du es sicherlich schon gewöhnt bist, wenn du mir bei Facebook folgst, konnte Melanie die Entstehung mitverfolgen. Am Ende gab es wie immer ein kleines Video von allen Zwischenschritten.

Anders als bei allen anderen Aufträgen geht es nun aber weiter.

So hat Melanie bereits eine Story bei Instagram gepostet und auch den nachstehenden Beitrag veröffentlicht.

[G U T E N ☕ M O R G E N] ich wünsche euch einen schönen guten morgen und einen tollen start in den samstag ❣️ nachdem ich ja ein organisationsfreak bin, habe ich meinen kalender für das jahr 2018 auch schon zu hause. der kalender ist dieses jahr etwas ganz besonderes. er ist von der lieben @fraeuleinartista ❤️ |werbung| die liebe @fraeuleinartista fertigt ihre kalender 📆 individuell nach euren wünschen und bedürfnissen per hand 🖐️! ich bin noch immer hin und weg, die liebe hat mich an der entstehung des kalenders teilhaben lassen und ich muss ehrlich gestehen, ich hätte niemals die geduld dazu, ein buch selbst zu binden. schaut doch gerne mal auf ihrer instagram-seite oder unter https://fraeuleinartista.de vorbei❣️ ihr findet dort ganz tolle sachen (buchdesign, grafikdesign und marketingberatung) und könnt eure bücher selbst und individuell mit hilfe des buch-konfigurators gestalten ❤️. ich wünsche euch einen schönen samstag ❤️❤️❤️ __________________________________________ #germanblogger #austrianblogger #blogger_at #influencerstyle #lifestyleblogger #fashionblogger #prettylittleiiinspo #calendar2018 #handmade #saturdaynews #bookstagram #detailsoftheday #calendar #organizer #bloggerlife #bloggergirl #novembermorning #autumnmorningpost #autumn #steiermark #gutenmorgen #goodmorning #organisation #calendario #igersgraz #details #advertisingproducts #ad #werbung

Ein Beitrag geteilt von CAPTUREmoments. by ℳelanie ❥ (@capturemoments__) am

Merken

Was hat die Kooperation für fraeulein artista gebracht?

Durch die Kooperation habe ich zuerst einmal neue Menschen kennengelernt. Und das ist super für das eigene Netzwerk.

Durch das Posten und Teilen meiner Beiträge, während der Entstehung des Buches, von Melanie, habe ich neue Follower in meinen Social Media Kanälen gewonnen. Und damit die Bekanntheit von fraeulein artista erhöht.

Und ich muss ganz ehrlich sein: Ohne die Kooperation hätte ich das nicht so schnell geschafft. Es ist eine Sache, für die ich wirklich dankbar bin.

Das Beste aber ist, dass das Vertrauen in die Marke fraeulein artista gefestigt wird. Das geschieht, weil Melanie als Influencerin über ihr Buch schreibt und via Empfehlung das Vertrauen fördert.

Fazit

Letztendlich habe ich durch die Kooperation nur gewonnen. Und ich hoffe, dass es noch nicht die Letzte war, bzw. die mit Melanie weiterhin besteht.

Sicherlich gibt es auch schwarze Schafe, die nur für sich selbst Profit schlagen wollen. Aber ich kann dir dennoch nur raten, eine Kooperation anzunehmen. Wichtig ist, dass du letztendlich ein gutes Gefühl dabei hast.

Ich persönlich nehme nur positive Erfahrungen mit aus dieser Kooperation. Diese ist am Ende eine Win-win-Situation. Melanie hat einen individuellen Wochenkalender und ich habe Werbung für meine Produkte. Und beide haben wir neue Menschen für unser Netzwerk gewonnen.

Hast du schon einmal eine Kooperation angenommen? Was sind deine Erfahrungen mit dieser?

Werde Teil meiner Welt

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und erhalte Einblicke in die überaus spannende Welt der Bücher und grafischen Gestaltung

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Merken